Jump to content

blacklinehodie

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

12 Neutral

About blacklinehodie

  • Rank
    Beginner

Persoenlich

  • Biografie
    hab noch ein Smart Roadster Brabrus Coupe Blackline zum Kurvenräubern.
  • Wohnort
    Oberbayern
  • Interessen
    Berge, Triathlon, Natur
  • Beruf
    Heilerziehungspfleger
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T6 California
  • Erstzulassung
    10/17
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Indiumgrau Metallic
  • Getriebe
    DSG 7 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 110 KW BMT
  • Zugelassen als
    PKW
  • Extras
    Edition

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. blacklinehodie

    ETON UG VW T6 F2.1 Soundupdate 1.0

    Hallo zusammen, melde auch Vollzug, habe gestern die Fahrerseite und heute Vormittag die Beifahrerseite gemacht. Eingebaut sind die Eton-Lautsprecher, dazu 1x Jehnert Dämmfließ und 2 m² Reckhorn ABX 2mm Alubutyl (ca. 0,5 m Länge sind noch übrig). Aggregatsträger hab ich drin gelassen und habe soweit die Finger gereicht haben Türblech und Aufprallschutz mit gedämmt. Außerdem habe ich die losen Kabel mit Bitumenband festgeklebt. Hilfreich ist es, sich das ars24.com-Einbauvideo anzusehen und sich durch diesen Thread und den im TX-Board zu lesen, da sind schon noch einige Tipps versteckt. Dauer ca. 6 Stunden, insgesamt relativ problemlos, wichtig ist beim Einfädeln der Türverkleidung das Fenster zu öffnen und von der Außenseite drauf zu schauen, dass die Verkleidung richtig eingesetzt wird. Außerdem ist es hilfreich, den Türknopf nach unten zu drücken (also zu schließen), dann flutscht der auch einfacher in die Öffnung. Das Alubytul lässt sich natürlich bei Wärme viel besser verarbeiten, ging heute Vormittag im Sonnenschein schon viel leichter zum Verkleben als gestern im Schatten. Der erste Aha-Effekt trat ein, als ich die nicht gedämmte und dann die gedämmte Tür zufallen lies. Blechernes Nachscheppern vs. sattes Bumpf 😀. Der Sound ist jetzt absolut ausreichend, kein Vergleich zu vorher, kann ich nur empfehlen.
  2. Und ein letztes Mal ein Selbstzitat: Mitte Januar habe ich im Autohaus angerufen und nach dem aktuellen Stand gefragt. Sie wollen mich zurückrufen. Das dauerte dann bis Ende Januar mit dem Ergebnis, dass der Tausch der Markise dann doch endlich auf Garantie übernommen wurde. Sie haben schon länger Bescheid gewusst, wollten aber noch abwarten, ob sich nochmal was ändert (kann man auch als Ausrede sehen, weil sie mich vergessen oder was auch immer haben...). Ich bin auf alle Fälle sehr glücklich, dass das Intervenieren bei der Kundenbetreuung von VW erfolgreich war und dass sich auch der MA beim Kundenservice sich für den Kunden einsetzt.
  3. blacklinehodie

    Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

    Mein Rost hat sich jetzt als Flugrost rausgestellt, konnte alles entfernen.
  4. Ich zitiere mich mal selber. Am 28.09. bekam ich von VW Nutzfahrzeuge ein Schreiben, in dem sie ihr Bedauern ausdrücken aber lt. der technischen Fachabteilung die Beschädigung auf eine äußere Einwirkung zurückzuführen ist. Daher kann keine Kostenübernahme vorgenommen werden, ich kann aber gerne nochmal anrufen. Hab ich dann auch gemacht, dort nochmal mein Leid geschildert und auf die augenscheinliche Ursache des Defekts hingewiesen, nämlich eine zu kurze Kederstange. Der MA der Kundenbetreuung hat meine Sichtweise nochmal aufgenommen und sich darum gekümmert. Er hat am 01.10. das Autohaus kontaktiert und den Sachverhalt aufgenommen. Am 15.10. hat er das Autohaus angewiesen, dass die Markise nochmal eingeschickt werden muss und zwar zu Händen eines bestimmten Qualitätsbeauftragten des Markisenherstellers (Thule), damit diese die Garantie übernehmen. Mir soll das Autohaus Bescheid geben, was bisher nicht geschehen ist. Da seit dem 15.10. erst zwei Wochen vergangen sind, warte ich noch nächste Woche ab. Eine wirklich unendliche Geschichte, zumindest sieht es aber jetzt so aus, als ob es ein Happy End gibt. Und die Kundenbetreuung muss ich hier wirklich lobend erwähnen. Ich halte Euch auf dem Laufenden, mittlerweile zieht sich das Thema schon 5 Monate hin
  5. blacklinehodie

    Dach+Dachspoiler(RCBR)...Korrosion

    Ich hänge meinen Rost jetzt mal hier dran, heute beim Putzen des Aufstelldaches zwischen Kederschiene und Dach entdeckt (Fahrerseseite). Mit großem Autohaus in München Kontakt aufgenommen und Bilder zugeschickt. Bin gespannt, wie diese Geschichte ausgeht... Grüße an alle leidgeplagten Califahrer, Stefan
  6. Ich habe heute mit VW telefoniert, die haben mein Anliegen aufgenommen und wird geprüft, dabei wird auch der Händler nochmal befragt. Dauer ca. 4 Wochen. Die von VW fanden es seltsam das mir der Händler nicht mal die Möglichkeit der Kulanzprüfung angeboten hat, naja. Mit dem Serviceberater bin ich nach einem weiteren Telefonat durch, hab mich mit seinem Vorgesetzten verbinden lassen, er wird das jetzt in die Hand nehmen, d.h. wenn sich VW meldet, wird er das bearbeiten. Er hat auch noch meinen Hinweis aufgenommen, dass der Ursprung der Geschichte das locker Markisentuch bzw. die fehlende, durchgehende Kederstange ist und die weiteren Beschädigungen Folgeschäden durchs Einrollen sind. Die Rechnung hatte ich schon heute in der Post, muss sie aber lt. dem Chef vom Serviceberater die nächsten 4 Wochen nicht bezahlen, er gibt das an die Buchhaltung weiter.
  7. Und jetzt wird's lustig frustig: Ruft mich heute der Serviceberater an (8 Wochen nach erfolgtem Tausch) und erzählt mir, VW hätte die Garantie abgelehnt, da von einem Fremdverschulden ausgegangen wird. Begründet wird das damit, dass Wasserspuren auf der Markise zu sehen sind und sich dadurch das Tuch gelöst hätte. Von einer nicht durchgehenden Kederschiene ist keine Rede mehr (wtf!). Ich müsste mich jetzt selbst mit VW auseinandersetzen und er würde mir die Rechnung zusenden. Die Markise wurde nach Hannover geschickt und liegt jetzt wieder beim Händler. Habe mich jetzt noch rechtlich informiert und meine Rechtsanwältin in der Familie sagt, wenn der Serviceberater nur von Garantie gesprochen hat und auch auf dem Auftrag nichts anders zu ersehen ist, bleiben sie auf der Rechnung sitzen. Das werde ich dem Serviceberater morgen auch so mitteilen, denn auf dem Reparaturauftrag, den ich da habe ist nichts angekreuzt und bei der Auftragsart steht Normalauftrag (wie das dann ausgelegt wird keine Ahnung). Bei der Abholung wurde mir damals mitgeteilt, dass die Markise auf Garantie geht. Er hat sich ja sogar die Freigabe geholt. Mal schauen, wie es weitergeht...
  8. Zurück vom Händler, die Kratzer wurden nicht anerkannt, da die Tür nicht sichtbar schleift und lt. Serviceberater die Kratzer tiefer sein müssten und vor allem am Kotflügel so nicht vorhanden sein sollten. Naja, war nicht so dass was ich mir erwartet habe, da ich mir die Herkunft der Kratzer wirklich nicht erklären kann. Werde sie rauspolieren und weiter beobachten.
  9. So, hab seit vorgestern den Bus wieder. Die Markise wurde gegen einen neue getauscht. Die Erklärung des "Serviceberaters" war aber schon sehr haarsträubend, bei mir kam es so an, als wollte er mir, dem Kunden, die Schuld an der defekten Markise geben. Er erklärte es sich so, dass bei voll ausgefahrener Markise die Arme unter voller Spannung stehen und deshalb sehr vorsichtig und sehr langsam zurückgekurbelt werden müsste, da sonst die Mechanik beim Zahnrad überspringen würde. Er kam auf diese Erklärung, weil es beim Ausfahren knackte (das war die Schiene, in der das Tuch eingehängt war) und weil das Tuch sich beim Einfahren schief aufrollt (wie soll das auch gerade funktionieren, wenn das Tuch auf einem halben Meter nicht mehr eingehängt ist...). Mein Hinweis, dass lediglich die Kederschiene nicht über die gesamte Länge vorhanden ist und das Tuch hält, nahm er zwar zur Kenntnis, aber ich sollte doch in Zukunft darauf achten, die Markise zu zweit (!) einzukurbeln und die zweite Person sollte mit anschieben. Ich glaube, der liebe Serviceberater hat noch nie selbst eine Markise ein- oder ausgefahren...
  10. Hallo zusammen, erster größer Urlaub vor zwei Wochen in Holland und nach drei Tage war die Markise defekt. Dazu muss man sagen, dass es keinen starken Wind oder ähnliches gab. Das Tuch hat sich aus dem Markisenkasten auf ca. 0,5 M gelöst. Meiner Meinung nach müsste eine durchgehende Kederstange vorhanden sein, um das Tuch zu sichern. Diese Stange sieht man auf der linken Seite. Auf der rechten Seite sieht man nur eine Schraube, die das Tuch festhält, was natürlich nicht funktionieren kann. Das Tuch ist letztendlich an der Schraube ausgerissen. Natürlich haben wir die Markise nicht so weit rausgefahren. Ist uns aufgefallen, als wir die Markise einfahren wollten, da hat sich das Tuch schief aufgewickelt. Also nochmal rauskurbeln und da war der Defekt sichtbar. Mit Gefühl konnte dann die Markise nochmal eingefahren werden. Habe in einer Woche einen Garantie-Termin beim Händler, mal schauen, was rauskommt. Ich habe dann nochmal in der BDA nachgelesen, da steht nix davon, dass man die Markise nicht ganz ausfahren darf. Ist meiner Meinung auch tlw. nötig, z.B. um das Tuch zu trocknen.
  11. Hallo Leute, am Kotflügel hinten rechts entstand beim letzten Urlaub über Nach auch einige Kratzer die ich mir nicht erklären kann. Dazu muss man sagen, dass wir beim Losfahren noch nichts gesehen haben, dann die erste Nacht auf einem ebenen Stellplatz verbracht haben ohne andere Fahrzeuge oder Büsche in der Nähe. Dann sind wir weitergefahren nach Mönchengladbach, um ein Bundesligaspiel zu besuchen. Die Ordner haben uns am Parkplatz übernachten lassen und einen Parkplatz zugeteilt, der vor einem Tor stand, so dass auch dort niemand vorbeifahren konnte (leichtes Gefälle nach hinten). Am nächsten Morgen aus der Lücke rausgefahren, um gerade zu stehen beim Frühstück und da habe ich sofort die Kratzer entdeckt. Meiner Meinung nach können die Kratzer nur durch die Tür entstanden sein. Termin beim Händler ist ein einer Woche, hab schon mal angekündigt, dass es dazu eine TPI gibt, mal schauen, was rauskommt. Grüße Stefan
  12. blacklinehodie

    Zweitbatterie California Beach

    Oh, hoppla, da hab ich mich doch glatt vertan. Stimmt, bei "hi" schaltet sich die Kühlbox eher ab. Wäre die Frage an den Threadersteller, ob er die Box auf "lo" laufen lies und dadurch die Batterie entleerte. Dieses Problem wurde im Board meines Wissens schon mal diskutiert.
  13. blacklinehodie

    Zweitbatterie California Beach

    In welcher Einstellung lässt Du denn die Waeco laufen? bei "hi" wird sie Dir die Batterie leersaugen.
  14. Beim neuen Träger war bei uns ein pseudo-Drehmomentschlüssel mit Plastikskala dabei, da steht 6nm drauf.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.