Jump to content

M4c0b

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über M4c0b

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Farbe
    -
  • Motor
    -
  • Zugelassen als
    -
  1. VW T3 Westfalia Umbau Camper 147tkm, 1987, Diesel in Nordrhein-Westfalen - Schmallenberg | Wohnmobile gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen Wär soetwas eine Option? Entweder ich investiere einen Teil des übrigen Geldes in eine gr. Plakette oder ich verzichte darauf und hab ihn in 2 Jahren als Oldtimer auch ohne Plakette fahrbar...?!
  2. Schönen Dank für eure Beiträge erstmal. Die Überlegung mit den "Langstreckenfahrzeugen" habe ich auch schon gehabt. Mein Problem bei T4 (T3) ist leider oftmals die grüne Plakette, die im inneren des Ruhrgebiets unverzichtbar ist. Da sind eben noch lange nicht alle T4 so weit, als dass sie dort eine Option für mich darstellen könnten. Es sei denn ihr sagt, soetwas ließe sich kosten günstig nachrüsten?! Aber jetzt habe ich den Beitrag ja auch nicht ganz unbegründet in die Rubrik "andere WoMo außer VW" gestellt. Auch wenn ich dafür vermutlich im falschen Forum bin: Haltet ihr bei meinem Budget einen anderen Untersatz (Ford, Renault, o.a.) für eine bezahlbare gute Alternative?
  3. Hallo ihr lieben Camper, ich (25 J.) bin derzeit auf der Suche nach meinem ersten Auto und das darf nichts anderes als ein Camper sein. Das halten zwar viele für etwas verrückt und für den Alltag nicht sehr sinnvoll, ich bin jedoch nicht von meinen Plänen abzuhalten. Noch bin ich Student und nutze überwiegend öffentliche Verkehrsmittel oder das Rad und möchte das auch in Zukunft nicht missen. Dennoch soll es gegen Ende meines Studiums nun ein Camper sein mit dem ich mir noch mehr "Freiheiten" zulegen will. Ich glaube ich brauche euch nicht erklären was ich damit meine. ;-) Nun studiere ich nicht Maschinenbau und meine persönlichen Kenntnisse was Autos betrifft sind nicht gerade riesig, will mich aber auch nicht über den Tisch ziehen lassen und habe einen Freund der Familie (KFZ-Mechaniker) an der Hand der mich beim Kauf unterstützt. Mein Budget liegt vorerst bei 12.000 Euro und darin muss ein kompletter Camper enthalten sein. Ich bin mir bewusst, dass das nicht gerade viel Geld ist, ich erwarte aber auch keinen ausgebauten T6. Abstriche mache ich gerne in der Motorisierung, denn ich bringe Zeit beim Reisen mit. Ich fasse mal meine Bedürfnisse zusammen: geringes Fahraufkommen im Ruhrgebiet (grüne Plakette!), Hochdach (bevorzugt Klappdach), kleine Küchenzeile (Frisch-,Abwasser + ein paar Schränke), mind. 3 Sitzer (gerne 4- o. 5-Sitzer), Toilettensitz optional, möglichst wenig anfällig. Nun stehe ich aber vor einigen Fragen: 0) Sind meine Vorstellungen utopisch? 1) Lieber einen Kleinbus kaufen und nachrüsten zum Camper oder direkt einen gebrauchten Camper? 2) Für VW dürfte mein Budget recht klein sein, macht es Sinn auf andere Marken zu wechseln, wenn ja welche sind dafür zu empfehlen? 3) Was darf so ein Camper guten Gewissens gelaufen haben ohne Angst haben zu müssen, dass er mir 4 Ecken später direkt liegen bleibt? 4) Habt ihr Tipps und Ideen worauf ich (1,92m) achten sollte und wo ich Abstriche machen kann? 5) kennt ihre jemanden der einen kennt der etwas für meine Vorstellungen gerade anbietet? :-P Ich danke euch schon mal für eure Hilfe. Liebe Grüße, Patrick
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.