Jump to content

toffifex

Members
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 Neutral

About toffifex

  • Rank
    Beginner

Persoenlich

  • Biografie
    R4, Passat, Renault Rapid, Golf Variant
  • Wohnort
    Hohenlohe
  • Interessen
    Rennrad
  • Stellplatz
    NEIN

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    28.7.2015
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline oder Trendline
  • Farbe
    Toffee Brown
  • Getriebe
    6 Gang Frontantrieb
  • Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT
  • Zugelassen als
    Wohnmobil
  • Umbauten und Zubehoer
    Calitop und Isotop, div. Eigenbauten (kleine Sitzbankschublade, Regal Kleiderschrank)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo liebes Califorum! Jetzt hatte ich auch dieses Problem, genau wie Karen: Glücklicherweise war das Problem nach kurzem Nachlesen hier durch Gegendrücken von innen bei gleichzeitigem Ziehen am Griff aussen sofort zu lösen. Ich vermute, dass eine verklebte oder vereiste Heckklappe (wohl bei Karen im Januar) die Betätigungsstange des ZZH-Motors blockiert, so dass dieser ein 'durchdrehendes' Geräusch gibt. Das kann jeder der will ausprobieren: Einfach von aussen die Klappe gut zuhalten, wenn man dann am Öffner zieht, ergibt sich dieser Effekt. Also nicht unbedingt Spannungsabfall der Batterien oder ausgehängter Mechanismus. Bei glücklicherweise dann geöffneter Klappe habe ich natürlich nach einer Notöffnungsmöglichkeit geschaut - und bin fündig geworden!! Ganz offensichtlich hat VW bei den neueren Calis (2015 ist neu!!) doch wieder die Notöffnung vorgesehen. Der Riegel lässt sich nach Entfernung der Gummiabdeckung leicht mit dem Finger nach unten drücken und entriegelt prompt. Von innen (nach Öffnen des Reissverschlusses bei geöffneter Klappe!) sieht es so aus: . Man kommt also 'relativ' problemlos ran! Ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag helfen kann, dass VW weniger Arbeitsaufträge bekommt ... LG Toffifex
  2. Bist du sicher, dass die Sicherung ok ist? Bei mir war wohl eine falsch. eingebaute 5A Sicherung bei erstem Gebrauch durchgebrannt. Dann war in der CU das Ladesteckersymbol zu sehen, aber kein positiver, nur negativer Ladestrom. VW hat dann eine 10er Sicherung eingebaut; seither alles Paletti inkl. positiver Ladestromanzeige. Die PINs musste ich nie kontrollieren. LG Toffifex
  3. Hatte ich vor Jahren auch bei einem geliehenem Cali. Schau dir die Gurtrolle mal vom Kofferraum aus an. Evt. musst du dazu das Werkzeug-Styroporpack mit den 2 Schrauben entfernen. An der Gurtrolle war etwas verklemmt, nach den Jahren weiß ich aber auch nicht mehr genau was. War damals aber wieder Ruckzuck erledigt, so dass ich meine Tochter wieder anschnallen konnte! Viel Glück, Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  4. Also, dann probier ich's mal (eine Anleitung muss es auch irgendwo im Board geben, diese Tetris-Kunst stammt nicht von mir!): Stuhl rein, Hocker rein, aber noch nicht ganz, d.h. ganz zusammengeklappt, etwas rausstehend: Dann das Tablett ganz(!) zum Anschlag nach hinten schieben: Jetzt den Hocker etwas auseinanderklappen und dabei gleichzeitig ganz hineinschieben: So müsste es dann ohne Zwang zugehen. Auf gleiche Weise kann ausser dem Tablett auch z.B. die Calicap aus dem Shop untergebracht werden: Auf gutes Gelingen beim Cali-Tetris! LG Toffifex
  5. Ja, Stuhl + Hocker + Tischplatte = kein Problem! Aber da noch ein Calicap reinwürgen ist ehrgeizig! Könnte evt. klappen bei richtiger Falt- und Presstechnik, muss halt quasi ‚in‘ die Tischplatte passen… Hab‘s einmal probiert aber nie wieder, dauerte zu lange und ich hatte den Eindruck, dass die Heckklappe bald platzt 🤭 LG Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  6. Das Problem kenne ich. Es liegt am Scharnier, das in meinem Fall von innen vom Regalbrett nach außen gedrückt wird. Durch hartnäckigen nicht zu kräftigen Druck von außen aufs Scharnier lässt es sich dann doch entriegeln und die Tür leichtgängig zurück schieben. Vielleicht ist es bei dir so ähnlich, Liebe Grüße Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  7. Eine Rechnung hatte ich in Frankreich auch nicht erhalten, nach 2 Wochen (eigentlich sollte das mit Auslieferung des Fahrzeugs sein) war es aber im VW-System in der Fahrzeughistorie einzusehen und wurde mir vom Freundlichen ausgedruckt. LG Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  8. Ist soweit ich weiß eine Fehleranzeige. Passiert bei mir, wenn ich das Kabel dekonnektoert hatte. Einfach die CPU zurücksetzen (länger Druck auf die 'zurück'-Taste rechts unten) dann sollte es wieder klappen. Gruss Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  9. Vielen Dank Nendoro, dann gab's wohl eine zusätzliche Abdeckung für die Gelenkwelle. Die Motorwanne habe ich wohl nicht, werd's aber bei nächster Gelegenheit prüfen! Dann hoffe ich mal, dass ich die Mobilitätsgarantie nicht mehr so schnell benötigen werde! Der Cali bleibt trotzdem ein tolles Auto, lassen wir uns nicht entmutigen (@bullicalli ) Grüsse Toffifex
  10. So, jetzt habe ich endlich in Erfahrung bringen können, was die frz. Werkstatt gemacht hat. Laut VW System wurden Keilriemen und Spannrolle getauscht, sowie die 'pose protection supplementaire suivant TPI [2041442/8]'. Aha. Bedeutet das jetzt, dass die Robustversion eingebaut wurde (laut meinem Freundlichen 'ja') ? Ich habe halt Angst, dass ich genauso wie andere hier nach 1000-2000 km wieder liegen bleibe ... In der Fahrzeughistorie sind u.a. folgende Nummern aufgeführt: 03L903137AC K RlPPRlEM 038903315AN Spannelement 7E0805685A Daempfung 7H5863200 Abdeckung 7H5863190B Abdeckung Hat jemand die Möglichkeit, die Nummern besser zuzuordnen? Liebe Grüsse, Toffifex
  11. Bei der VW Hotline wechseln sich wohl die gerissenen Keilriemen ab… Ich hatte es am 7. April abends um neun im Stau südlich von Paris erwischt. Schwer gängige Lenkung, Batterie Leuchte, habe mich dann über fünf Spuren nach rechts gekämpft und vor McDonald's auf einen Parkplatz gerettet. Nach 3 Stunden hat der Abschlepper den Cali auf ein Depot gebracht, von dort am Montag zu VW, erst am Dienstag wurde er dort angeschaut. Von der Werkstatt habe ich nie konkrete Aussagen bekommen, aber die VW Mobilitätsgarantie hat gut geholfen. Am Donnerstag erfuhr ich dass das Auto fertig ist. Der Keilriemen wurde wohl unter Berücksichtigung der TPI gewechselt; Details waren keine zu erfahren. Auch bei mir Baujahr 2015 mit etwa 39.000 km, Service erst vorher Ende Februar durchgeführt. Werde nächste Woche hier vor Ort bei VW mal nachfragen, ob die wissen oder in Erfahrung bringen können was genau gemacht wurde. Mithilfe einer Übernachtung und den Zugfahrten durch die Mobilitätsgarantie konnten uns dann unsere französischen Freunde die Osterferien noch retten… Ansonsten sieht man ja ohne seine fahrbare Ferienwohnung ganz schön alt aus! Wird das jetzt alle 35.000 km wieder passieren? Mit leidige Grüße an alle anderen mit gerissenen Keilriemen, Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  12. Hab's Anfang Dezember in der Kälte montiert, ohne Heissluftpistole, einfach mit Standheizung hochgeheizt; das Alu war natürlich trotzdem kalt. Bis jetzt hält's gut. Für die Klettstreifen waren bei mir keine Schrauben dabei; auch nix davon in der Montageanleitung. Ein bisschen Fummelei, hat aber gut geklappt. Das Isotop hat sich dann schon bei mehreren sehr kalten Übernachtungen bestens bewährt, bei Kälte viel einfacherer Schutz als die Calicap, weil fest montiert. Von innen fühlt es sich auch viel wärmer an als der Balg allein. Das Risiko, die Klettklebebänder nochmal neu zu kaufen und zum verkleben, bin ich eingegangen, aber wie gesagt, es hat bis jetzt gehalten. Also viel Spaß mit dem Isotop, es lohnt sich! Toffifex Gesendet von iPad mit Tapatalk
  13. Laut Pevag müsste die 76er für seine Felge/Reifen die richtige Größe sein … Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. Hallo Stefan, Auf der Herstellerseite Pevag gibt es ja eine Anleitung, bei der eine Anpassungsmöglichkeit vorgesehen ist. Der gelbe Haken, auf deinem ersten Bild links oben zu sehen, müsste weiter oben in eines der Glieder der gelben Kette eingehängt werden. Es sieht auf deinem Bild so aus, als ob der Haken, der zur Kette, die dann über die Lauffläche führt, auch versetzt werden müsste. Die Abstände scheinen nicht gleichmäßig zu sein. Ist die Kette neu, oder hatte ein Vorgänger schon etwas versetzt? Liebe Grüße Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  15. Wer jetzt zur kalten Jahreszeit noch schnell ein Isotop haben will: Mahag hat eine größere Lieferung bekommen; aktuell sind noch 6 fürs hydraulische Dach auf Lager (vorhin waren's noch 7 😉). Also wer mag… Grüße von Toffifex Gesendet von iPhone mit Tapatalk
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.