Jump to content

DocWolf

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über DocWolf

  • Rang
    Neuling

Persoenlich

  • Wohnort
    Am Bodensee
  • Stellplatz
    -

Fahrzeug

  • Fahrzeug
    T5.2 California
  • Erstzulassung
    5.15
  • Dachform
    Camper Aufstelldach California Beach
  • Farbe
    Salsa Red
  • Getriebe
    6 Gang 4Motion
  • Motor
    R4 2.0L CR 132 KW BMT
  • Zugelassen als
    -
  1. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    Jetzt... Logo, das Solarpanel ist mobil, ich kann es 5 m vom bus weg in die Sonne stellen und hat den Laderegler am Modul. Der Stecker ist passend zur Zig Anzünd Dose. In den Steckern sind Sicherungen verbaut, 1,50 € in der Bucht. Trotzdem noch Sicherug zwischen Dose und Batterie. Der Stecker vom Panel hat die Kontakte offen, ja. Aber es ist eine Verlängerung, zur Lagerung wird ein "sicherer Stecker" in der Mitte getrennt. Länge sollte 5 m nicht überschreiten.
  2. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    @ Florian: Die Batteie sieht anders aus, Ansage an die Werkstatt war, gleiche Leistung, gleicher Innenwiderstand. Das Elektronikgedöns, welches unterm Beifahrersitz hinten in dem Rahmen war, kann mann einfach lösen, Verbindungen sind lange genug um es dan am vorderen Rahmenteil zu befestigen. die 2. Batterie ist hinten im Rahmen unter Beifahrersitz besser untergebracht. Klemmen habe ich nicht genau geschaut. Kannst gerne mal vorbei schauen. PN @shakebox Mein Cali ist 2,5 Jahre also kein Problem. Bei einem Neuen würde ich im Stressfall bei Eigeneinbau annehmen das Garantieprobleme auftauchen. Entweder Fachwerkstatt oder du weisst was du tust. @sgulond: Die Bordbatterien sind ja parallel geschaltet, somit ist es egal wo du lädst. Da der Booster unter dem Fahrersitz ist, macht es Sinn wegen der kurzen Leitungen die Orginale Batterie hinter dem Booster zu laden. Reihenfolge unter Fahrersitz: Relais (orginal) in Reihe zu Booster, von Booster in Reihe zu 1. Bordbatterie. Diese ist zur 2. Bordbatterie unter Beifahrer parallel. So werden beide Boedbatterien geladen. @radlrob: Meinst du die Einspeisungsdose für Solar? links am Fahrersitz. Hast recht könnte was reinfallen. Sicherung ist drin zwischen der Dose (sog. Zigarettenanzünder) und der 1. Bordbatterie. So komme ich gut ran. vielleicht wäre 90 Grad gedreht ne Option. Was meinst du mit " am Panel Stecker blanke Leitung?? Die Dose geht zu den Batteriepolen mit Absicherung und ist dort sauber angeschlossen. Hat mit dem Booser nichts u tun, habe ich schon letztes Jahr wegen Solar eingebaut.
  3. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    Hallo Flori Befestigung der Batterie unter Beifahrersitz mit Metallwinkeln Platz ist genug, das vorhandene Elektronikgedöns vom hinteren Rand an den vorderen Rand versetzt, Batterie hinten quer, Foto li von hinten, Foto re von vorne. So ist der AEG Sinuswandler dran Das Trennrelais kannst du drin lassen und den Booster in Reihe dahinter schalten. Leitung vom Trennrelais zur Bordbatterie (unter Fahrersitz) zum Boostereingng, und Boosterausgang and Bordbatterie, mit 50 A abgesichert. D+ zur Steuerung an den Booster und Temp Sensor an Batterie. Auch Sinuswandler mit Sicherungangeschlossen, hier ist der kurze Weg von Vorteil. Habe mich vom Boots- und Womospezialist am Bodensee beraten und helfen lassen. Booster quer mit 2 Schrauben und Hutmutter fixiert. Auch die Steckdose für Solarladung mit Sicherung abgesichert Die Verkabelung zwischen den Batterien geht unter dem Teppich durch und ist dick, habe kein Foto glaube mind 10 mm. LG Wolf
  4. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    Wollte mal Vollzug melden. Bei meinem Beach ist jetzt eine 2. Bordbatterie unterm Beifahrersitz, baugleich mit der Bordbatterie unterm fahrersitz. Habe den kleinen Ladebooster von Schaudt genommen mit Tempsensor. Unterm Fahrersitz gut zu verbauen. Von der Seite LED gut einsehbar. Hinter Beifahrersitz SinusWandler AEG600 (reiner Sinus). Jetzt sollte dem MTB Akkus laden nichts mehr im Wege stehen. Schon letztes Jahr an Bordbatterie auf Fahrertürseite eine Zigarettenanzündersteckdose mit Sicherung dran, falls Sonne scheint wird hier mobiles 100W Solarteil angeschlossen mit 5 m Leitung. Auto im Schatten, Solar draussen. Nach Kurzer Fahrzeit 40 min Bordspnnung fein bei 13,4 V. Wenn ich den Sinuswandler einschalte, sehe ich die Spannung der Bordbatterie(e), also kein extra Anzeige nötig.
  5. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    So billig auch wieder nicht- Neben den grossen von Votronic und Büttner gibt es ein preiswerteres Teil von Schaudt WA 121525 Schaudt Gmbh elektronische Systeme für Freizeitmobile Kennt das jemand?
  6. DocWolf

    einfacher Ladebooster - Altenative?

    Yep, whs 2 neue Batterien ev AGMs. Sinuswandler traue ich mir auch zu, nur das Ladeboostthema, da habe ich Manschetten und suche ein gutes günstiges Teil
  7. Hallo Leute habe viel gelesen und viel gelernt und wäre trotzdem für einen Ratschla dankbar. die Situation: 5.2 Cali Beach 2015 mit Aussenladesteckdose. An Bordbatterie habe ich einen Stecker um 100 Watt Solarkoffer von Westech anzuschliessen. Die Batterien im Auto sind, warum auch immer: Starterbatterie AGM 68 AH, Bordbatterie 80 Ah, soweit ich es sehe Pb Säure. Heisst Varta 5KO 915 105 H Für den Süden hat es gereicht, aber jetzt geht es nach Schottland und da ist weniger Sonne. Der Bedarf steigt auch den nun gibt es ein Ebike. Daraus folgt: Kapazitätserhöhung nötig. 2. Bordbatterie. Passt die unter den Beifahrersitz und muss die genau gleiche Kapazität haben oder darf es etwas mehr sein? Alternativ 2 Batterie über dicken Stecker im Kofferraum nur im Urlaub. Wechselrichter sollte auch noch kommen. So letzte Frage? Um das Betterieladen zu erleichtern Ladebooster. Da ja Ladegerät orginal da, gibt es einen einfachen Ladebooster und nicht so ein teures Dreifachteil das ich ja nicht brauche? Vielleicht habt ihr ein paar Anregungen. Greets Wolf
×

Important Information

Diese Seite verwendet cookies um Funktionen dieser Webseite besser zu unterstützen.Du kannst die Einstellungen ändern, andernfalls schränkt es die Funktionalität ein.