logo sandy
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: welches Fahrwerk für den Cali

  1. #1

    welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Calinisten,

    wie bereits angekündigt möchte ich mein Serienfahrwerk optimieren, ausschlaggebend sind für mich folgende Gründe:

    -der Bus fährt ständig bergauf, d.h. ist optisch vorne höher als hinten
    -bei zügiger Kurvenfahrt starkes wanken
    -ebenfalls starkes Wanken bei stärkerem Seitenwind


    folgende 3 Möglichkeiten kommen für mich in Betracht:

    1. Fahrwerksfedern gegen entsprechende Zubehörteile tauschen (z.B. H&R)
    2. Komplettes Fahrwerk gegen entsprechende Zubehörteile tauschen
    3. Einbau eines Gewindefahrwerks (H&R, FK oder KW)

    Variante 1 hilft bestenfalls gegen das optische Bergauffahren und evtl. gegen das wanken, gehe ich aber eher nicht von aus.

    Variante 2 gleicht wahrscheinlich die Optik aus und hilft schon besser gegen das Wanken, evtl. müssten hier dann noch ander Stabis eingebaut werden.

    Variante 3 (mein persöhnlicher Favorit) kann individuell die Optik anpassen, durch die Verstellbarkeit in Zug- und Druckstufe kann der Komfort den Wünschen angepasst werden und ggf. der Wankneigung entgegengewirkt werden.

    Frage an Euch, habt Ihr Erfahrung mit einem der drei Hersteller, bzw. deren Produkten und wie harmonieren diese mit einem California.

    Was ich nicht möchte ist ein bretthartes Sportfahrwerk das ich nach 10000km meinen Kompletten Innenausbau überholen muss weil alles klappert und ausgeschlagen ist.

    In diesem Sinne freue ich mich auf Eure Erfahrungsberichte und Anregungen.

    Gruß Hans
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Avatar von dedetto
    Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    2.523
    stellt Stellplatz?
    JA

    Fahrzeug
    T5.1 California

    Erstzulassung
    Feb.2008

    Modelljahr
    8

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    -

    Getriebe
    6 Gang Automatik Frontantrieb

    Motor
    R5 2,5l PD 96KW DPF ab Werk

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    so wenig wie möglich.

    Umbauten
    Kurzbett, Kopfstütze, Erkermütze, Bötchen

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Hans, fang erstmal mit den Stabis an.

    Der Cali braucht einfach Stabis.
    Ist wohl der geringste Aufwand mit dem größten Nutzen
    für alle, die es nicht auch noch härte wollen.

    Ohne die würde meine Frau immer noch ihre Pillen gegen
    die Seekrankheit nehmen.
    Schöne Grüße aus Bayern
    .dedetto

  3. #3

    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    Heusenstamm
    Beiträge
    7
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Biografie
    T5.1 Cali (2008), T5.2 Cali (2010), T5.2 Cali (2013), T6 Cali (2016) und ein paar Pkw nebenher

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    15.03.2016

    Modelljahr
    G

    VIN
    09xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean

    Farbe
    Indiumgrau Metallic

    Getriebe
    DSG 7 Gang Frontantrieb

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    PKW

    Umbauten
    Bilstein B14, DLW Manay 9x20 mattschw., Calicap weinrot und viele Kleinigkeiten die das Campen einfacher und das Auto schöner machen

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Hans,

    Ich hab die 40´er H&R Federn verbaut. Eigentlich um besser (Angstfreier) in Tiefgaragen zu kommen (wenn da Durchfahrtshöhe 2m dransteht). Wanken ist besser geworden, er liegt in Kurven "satter", allerdings sicherlich kein Vergleich zu einem Komplettfahrwerk. Das "Bergauffahren" haben die Federn meinem Cali aber nicht abgewöhnt. Sieht immer noch hinten ein bissl tiefer aus als vorn (hab ich mich drüber geärgert , denn das zu ändern war mein 2. Beweggrund beim "tieferlegen") Komfort hat sich kaum verschlechtert.

    Grüße Ingo

  4. #4

    Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    252
    Fahrzeug
    T5.1 California

    Erstzulassung
    01.03.2008

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Getriebe
    6 Gang 4Motion

    Motor
    R5 2,5L PD 128KW DPF ab Werk

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Umbauten
    Caliground, Kurzbett unten, zusätzliche Leseleuchten oben

    Hallo Bugbeat

    Mit den verstärkten Stabis wankt nach meiner Meinung nichts mehr.
    Ich habe mehrmals an verschiedenen Calis nachgemessen, da die Radkästen hinten knapper ausgeschnitten sind, handelt es sich vorallem um ein optisches Problem.
    Der Cali hängt hinten nur sehr geringfügig wenn überhaupt. Eine Wasserwaage auf der Spüle zeigt meist auf, dass diese gerade steht.

    Gruss space

  5. #5

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Bugbeat,

    habe das Gewindefahrwerk von H&R seit Dezember 2008 eingebaut. Bin damit mehr als zufrieden.Liegt klasse in den Kurven,kein Wanken mehr.Es ist auch nicht zu hart.Kann es nur empfehlen..

  6. #6

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Zusammen,

    möchte Euch an meinen Erfahrungen mit dem H&R Gewindefahrwerk teilhaben lassen. Hab das Fahrwerk in Kombination mit 9x20" derzeit montiert. Optisch keine Frage, der Bus steht optimal da, minimales Abfallen nach vorne, insgesamt für meinen Geschmack etwas zu tief, das Fahrwerk ist schon auf die höchste Stufe eingestellt, demnach kann ich hier nicht mehr nachstellen.

    Fahrverhalten mit den originalen Stabis sehr sportlich, kein Wanken oder schauckeln, für mich etwas zu hart. Bei etwas unebenen Strecken klapperts es doch schnell.

    Wahrscheinlich werde ich demnächst mal die H&R Federn 40mm in Kombination mit den originalen Dämpfern probieren und ggf. das optische Ungleichgewicht hinten mit Unterlagen ausgleichen.

  7. #7
    Avatar von bernd bokern
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    368
    stellt Stellplatz?
    -

    Fahrzeug
    T5.1 California

    Erstzulassung
    9.2008

    Modelljahr
    9

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Black Magic

    Getriebe
    6 Gang Frontantrieb

    Motor
    R5 2,5L PD 128KW DPF ab Werk

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    Hat er

    Umbauten
    auch

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo Bugbeat,
    berichte doch mal wenn Du die H&R Sachen verbaut hast. An meinem Cali habe ich die gleichen Probleme, wie Du vor deinem Umbau. ( vorne hoch hinten tief ).
    Durch die Verwendung der H&R Federn soll hier Abhilfe kommen!!??

    Grüße
    Bernd Bokern


    Original von bugbeat
    Hallo Zusammen,

    möchte Euch an meinen Erfahrungen mit dem H&R Gewindefahrwerk teilhaben lassen. Hab das Fahrwerk in Kombination mit 9x20" derzeit montiert. Optisch keine Frage, der Bus steht optimal da, minimales Abfallen nach vorne, insgesamt für meinen Geschmack etwas zu tief, das Fahrwerk ist schon auf die höchste Stufe eingestellt, demnach kann ich hier nicht mehr nachstellen.

    Fahrverhalten mit den originalen Stabis sehr sportlich, kein Wanken oder schauckeln, für mich etwas zu hart. Bei etwas unebenen Strecken klapperts es doch schnell.

    Wahrscheinlich werde ich demnächst mal die H&R Federn 40mm in Kombination mit den originalen Dämpfern probieren und ggf. das optische Ungleichgewicht hinten mit Unterlagen ausgleichen.

  8. #8
    Avatar von CaliGypsy
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    4.707
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Reisen, Fotografie, Segeln ...

    Beruf
    Make it Happen

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    01.09.2011

    Modelljahr
    C

    VIN
    02xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    Sondermodell Europe MJ2012. Sonder-Möbel in hochglanz Weiß lackiert (nicht foliert).

    Umbauten
    Goldschmitt Airforce 4-Kanal Luftfahrwerk m. Autolevel

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Hallo,

    soweit kein Luftfahrwerk eingesetzt werden soll, bin ich
    weiterhin der Überzeugung, dass die folgenden Schritte
    in aufsteigender Folge umgesetzt werden sollten:

    1. Stärkere Stabis
    Veringerung Wankneigung, kaum Komforteinbuße, empfehlenswert

    2. Andere Dämpfer
    Je nach Regelbeladung kann man sogar Gegensätze vereinen, also
    sowohl eine verbesserte Straßenlage bei gleichzeitiger Komfortver-
    besserung. Beispiel Bilstein.

    3. Andere Federn
    Zwingend für die, die Tieferlegen wollen, gut/notwendig für jene die Auflasten
    wollen, oder wenn es vom Dämpferanbieter vorgeschrieben/empfohlen wird.

    4. Gewindefahrwerk
    Wer es nicht tief genug haben kann und zu Lasten des Komforts
    eine sportliche Abstimmung bevorzugt.

    Übrigens:

    Das Thema stärkere Stabis und die Dämpferwahl ist auch bei einem
    Luftfahrwerk durchaus wichtig.



    Gypsy

  9. #9

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Salü
    Ich suche hilreiche Tipps für unser Garagenproblem... auch in den Parallelwelten habe ich schon nachgefragt. Aber es ist nicht einfach, meine Frage gut zu beantworten....
    Wir haben derzeit noch einen T4 Multivan Generation. Der wird dann bald verkauft... und im Februar kommt dann unser neuer T5.2 Cali CL mit 16" und verst. Stabis.
    Das Problem ist aber, (konnte eine Testfahrt mit einem T5.1 Cali CL machen) dass bei unserer Garageneinfahrt (Miethaus) am geöffneten Tor ein Gummi soweit vorsteht, dass der Cali beim reinfahren das Dach über eine Länge von ca. 15cm streift. Dass liegt an der Bodenschwelle, denn wenn die Hinterräder drauf fahren, dann hebt sich das Heck natürlich um 1-2cm. Das Tor können wir nicht verändern.

    Jetzt unsere Frage:
    Wenn wir nun den Cali 20mm tieferlegen, ist der Federkomfort deutlich schlechter? sind keine Sportl. Fahrer und fahren auch nicht über Stock und Stein. Wird es dann sehr unangenehm oder ist die Federung vergleichbar wie bei unserem T4 Multivan wenn wir längere Strecken fahren? Wir möchten einfach nicht den Cali nachts draussen stehen haben. Luftfahrwerk ist eigentlich übertrieben für die 2cm höhenreduzierung die wir brauchen.

    Was meinst Du.... Danke für Deine Tipps

  10. #10

    RE: welches Fahrwerk für den Cali

    Mich hat gerade der Verkäufer von VW angerufen und gesagt, dass es nicht reicht, beim Cali CL nur die Federn zu tauschen. Die Dämpfer müssten dann auch mit ausgetauscht werden usw.... Er sagt, dass Mann (wegen des Gewichts...) Ein Gewindefahrwerk einbauen müsste. Was mich mind. 3000CHF kostet.

    Sagt der das nur weil er damit viel Geld verdienen kann oder sind dann wirklich die Komponenten nicht mehr abgestimmt... oder geht's auch einfacher? was meint ihr. Jetzt werde ich wieder unsicher. Ich möchte ja nicht, dass beim Einbau kürzerer Federn (möchte ja eigentlic nur 20-30mm runter), dann irgendwann die Dämpfer schlapp machen oder noch mehr kaputt geht.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •