logo sandy
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

  1. #1

    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    11
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    immer BMW E30 und seit 2004 Westi Joker T3 mit Klappdach

    Interessen
    Bus, Camping, Bayern, Skandinavien

    Fahrzeug
    T6 Interessiert

    Farbe
    -

    Motor
    -

    Zugelassen als
    -

    Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hallo an alle Califahrer,

    ich bin neu hier, da ich gerne allerlei Erfahrungen zum California sammeln möchte.
    Ich bin der Hügi (eigentlich Dirk), Familienvater (2 Jungs) und seit vielen Jahren (2004) Fahrer eines T3 Westfalia Joker mit Hubdach.
    Da unser Joker bereits letztes Jahr im H-Kennzeichen-Alter angekommen ist und auch schon fast 350.000 km runter hat, habe ich mal begonnen, nach dem Enkel des T3 Joker, also dem T6 California Ausschau zu halten.
    Der Bus ist eigentlich mein Hauptauto, seit 3 Jahren nur noch im Sommerbetrieb. Daneben gibt es noch einem 62er Käfer und einen alten BMW M3. Im Winter tut es mir ein kleiner Peugeot 106. Als Familienkutsche fahren wir einen Skoda Superb Kombi.
    Der BMW M3 müsste den Cali größtenteils oder noch besser ganz finanzieren und der California würde dann unseren Joker ablösen. Diesen möchte ich aber gerne einmotten und als Oldtimer behalten, sollten wir uns für einen California entscheiden.
    Diese Woche haben wir uns bei einem Händler mal einen Cali Coast mit 150 PS Diesel (mein Wunschmodell) angeschaut, sind aber fast mit mehr Fragen gegangen, als wir gekommen sind.
    Mal abgesehen davon, dass das Auto mit 18 tkm für 63.000 Euro gnadenlos überteuert war, sind mir noch ein paar Dinge aufgefallen, zu denen ich gerne die Erfahrungen/Meinungen von Euch gelesen hätte.
    Da ich vom T3 komme, ist der Sprung natürlich schon immens, was den Stand der Fahrzeugtechnik angeht aber auch ein paar eher untechnische Dinge sind mir aufgefallen.
    Vielleicht gibt es ja ehemalige (oder noch aktive) T3-Fahrer, die den direkten Vergleich vom T3 Joker zum T5/T6 California haben und mir ein paar Dinge erläutern können.

    Meine Beobachtungen bislang:

    - Innenraumhöhe
    Im T3 kann ich (175cm) mit eingezogenem Kopf stehen. Hier fehlen im T6 mindestens 10cm oder mehr. Da gewöhnt man sich vielleicht dran, mir kam das aber doch etwas beengt vor.
    Ohne aufgestelltes Dach ist der Wohnraum eigentlich als solcher nicht nutzbar, ausser man rutscht auf den Knien herum.
    Mitfahrer um oder über 1,90 müssten eigentlich sogar mit dem Kopf anstoßen, wenn sie auf der hinteren Bank mitfahren.

    - Innenraumlänge
    Klar, der T3 ist durch den Heckmotor innen fast so lang wie aussen und bietet somit erst mal mehr Bewegungsraum. Den tatsächlichen Unterschied habe ich jedoch nicht gemessen.
    Durch die Möglichkeit der verschiebbaren Bank lässt sich das im Cali möglicherweise etwas ausgleichen. Dazu müsste dann aber wohl eine Bettverkürzung her, was bei uns aufgrund unserer Größe wohl machbar wäre.
    Oder man fährt mit nach vorne gezogener Bank und hat dadurch hinten schön viel Stauraum. Unsere Jungs (5 und 8) weiter an den Vordersitzen zu haben erscheint mir eh praktischer als so weit weg wie jetzt im T3, nur in Ausnahmefällen vielleicht auch wieder nicht ;-)

    - Dachgeschoss
    Im Joker steht bei aufgestelltem Dach die hintere Hälfte der Liegeflächenlänge als prima Stauraum zur Verfügung. Hier haben wir tagsüber immer Bettzeug, Taschen oder Koffer und anderes Zeug verstaut und somit ist unten alles schön frei.
    Im Cali lässt sich hier durch den eigentlich tollen Mechanismus der hochklappenden Liegefläche leider gar nichts verstauen. Meiner Ansicht nach ein klarer Nachteil.

    - Aufstelldach
    Bei der Vorführung durch den Verkäufer fuhr das el. Dach nur fahrerseitig wieder ein.
    Dass das Ding nicht komplett kaputt ging hatte der Verkäufer mir zu verdanken, da ich ganz laut STOOOOPPP gebrüllt habe. Den linken Antrieb hat es nicht interessiert, dass der rechte streikt.
    Klarer Konstruktionsfehler, der einen massiven Schaden hervorrufen kann.
    -> für mich ein absolut unsinniges Extra, das ich definitiv nicht haben möchte, zumal das elektrische Dach auch noch superlangsam ist. Brauch ich nicht, will ich nicht.

    - Noch mal Dach
    Ich habe für Urlaubsfahrten auf dem hinteren Teil vom T3 Dach eine breite, dafür nicht zu lange Box auf einem selbst gebauten Träger. Ließe sich diese auch auf dem mechanischen Cali-Dach problemlos anbringen?
    Damit ich das komplett unterstützungslose Dach vom Joker auch mit Dachlast gut aufstellen kann, habe ich seitlich Gasdruckfedern nachgerüstet.
    Der Cali hat ja seitlich schon Gasdruckfedern. Diese müssten doch eigentlich durch etwas stärkere Federn ersetzt werden können oder nicht?

    - Kühlschrank
    wenn ich richtig gelesen habe, wird dieser ausschließlich rein elektr. betrieben, d.h. mehrere Tage autark stehen und kühlen ist nicht drin, richtig?
    Der olle Elektrolux im Joker kann wahlweise per Schalter mit 230V oder Gas und während der Fahrt (vernachlässigbar) mit der Zweitbatterie betrieben werden.
    Wer längere Zeit ohne Strom campen möchte, muss also wohl ab dem 2. oder 3. Tag warmes Bier trinken, oder? Katastrophe! ;-)

    - Verfügbarkeit / Preise
    mobile.de bringt nach Preis sortiert zuerst EU Neuwagen. Das kenne ich von unserem Skoda Superb. Da war das vor 5 Jahren auch so, also haben wir einen dänischen Neuwagen in Hamburg gekauft und das bis heute nie bereut.
    Allerdings lag der mit deutlich unter 25.000 Euro in einer anderen Liga als der Cali.
    Ich frage mich, wie lange das Preisverhältnis beim California so bleibt, wie es aktuell ist. Ein Cali ist ja seit jeher gebraucht ein sehr preisstabiles Auto.
    Wenn ein gebrauchter "deutscher" aber erst mal 50.000 km drauf hat und 3 Jahre alt ist, bis er billiger wird als ein neues EU Auto, dann ist das schon seltsam.
    Interessant werden für uns vermutlich EU-Modelle die 1-2 Jahre alt sind. Ich bin gespannt, wie sich solche Autos dann preislich einsortieren.

    So, jetzt höre ich mal auf. Ein langer Beitrag (mein erster) aber es geht ja auch um ein großes Auto ;-)

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen zu meinen Fragen hier posten würdet.

    Gruß Dirk

    P.S. so sieht es aus, wenn wir auf Tour sind
    Camping.jpg

  2. #2
    Avatar von fossilium
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Rhein-Main, Unterfranken
    Beiträge
    182
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Biografie
    Austin Morris 1300, danach nichts erwähnenswertes, aber dann: T3 Joker, T5.1

    Interessen
    draußen sein, Cali, Camping, Skifahren, Biken (motorisiert und mit Muskelkraft), Wandern, Musik

    Beruf
    hab ich

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    02/2015

    Modelljahr
    F

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    6 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Umbauten
    wieso? was braucht der Cali noch?

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hallo Hügi,

    zuerst einmal ein ganz herzliches Willkommen hier im Board bei den Cali-Verrückten und -infizierten. Es gilt eben immernoch: einmal Buli - immer Bulli. Und bei Fragen hier wird geholfen, immer gerne, reichlich und kompetent. Außerdem finde ich, dass du einen netten Fuhrpark hast. Deine Entscheidung, den T3 behalten zu wollen finde ich richtig gut: ich trauer meinem immer noch ein wenig nach, den ich vor 11 Jahren verkauft habe zugunsten meines ersten T5.

    Nachdem ich ja auch irgendwann mal vom T3 gewechselt bin, versuche ich mal meine Meinung kund zu tun. Vielleicht hilft's dir ja...

    - Innenraumhöhe
    Im T3 kann ich (175cm) mit eingezogenem Kopf stehen. Hier fehlen im T6 mindestens 10cm oder mehr. Da gewöhnt man sich vielleicht dran, mir kam das aber doch etwas beengt vor.
    Ohne aufgestelltes Dach ist der Wohnraum eigentlich als solcher nicht nutzbar, ausser man rutscht auf den Knien herum.
    Mitfahrer um oder über 1,90 müssten eigentlich sogar mit dem Kopf anstoßen, wenn sie auf der hinteren Bank mitfahren.
    Im T3 hast du unter dem Hubdach kein Bett, das ist ja weggeklappt, daher mehr Kopffreiheit. Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt, auf Knien rumzurutschen, wenn das Dach unten ist. Ist im Alltag ja nicht so häufig und beim Camping ist das Dach ja meistens oben - geht meiner Meinung nach. Sitzen hinten bei >1,90m kann ich nicht beantworten, bin nur 1,80. Kann aber normal sitzen hinten, selbst wenn die Bank ganz zurückgeschoben ist. Der Klapp-Schrank hinten unter der Decke stört mich nicht.


    - Innenraumlänge
    Klar, der T3 ist durch den Heckmotor innen fast so lang wie aussen und bietet somit erst mal mehr Bewegungsraum. Den tatsächlichen Unterschied habe ich jedoch nicht gemessen.
    Durch die Möglichkeit der verschiebbaren Bank lässt sich das im Cali möglicherweise etwas ausgleichen. Dazu müsste dann aber wohl eine Bettverkürzung her, was bei uns aufgrund unserer Größe wohl machbar wäre.
    Oder man fährt mit nach vorne gezogener Bank und hat dadurch hinten schön viel Stauraum. Unsere Jungs (5 und 8) weiter an den Vordersitzen zu haben erscheint mir eh praktischer als so weit weg wie jetzt im T3, nur in Ausnahmefällen vielleicht auch wieder nicht ;-)
    Gemessen hab ich das auch nie, aber klar: es ist hinten kürzer. Vor allem, wenn der Beifahrer-Sitz nicht gedreht wird. Das ist bei Ankunft zum Campen der erste Handgriff. Damit ist der Wohnbereich okay. Zumindest für zwei. Bei vier Personen wird's schon recht kuschelig. Wir haben das damals gelöst, dass wir die Kids ins (Vor)Zelt verbannt haben. Zu viert waren wir nur drinnen, wenn's mal geregnet hat. Nachdem wir lieber in den sonnig warmen Süden fahren, war das i.O. Während der Fahrt hat die verschiebbare Rückbank Vorteile: nach vorne, wenn die Kids nach Futter schreien und nach hinten, wenn sie nerven

    - Dachgeschoss
    Im Joker steht bei aufgestelltem Dach die hintere Hälfte der Liegeflächenlänge als prima Stauraum zur Verfügung. Hier haben wir tagsüber immer Bettzeug, Taschen oder Koffer und anderes Zeug verstaut und somit ist unten alles schön frei.
    Im Cali lässt sich hier durch den eigentlich tollen Mechanismus der hochklappenden Liegefläche leider gar nichts verstauen. Meiner Ansicht nach ein klarer Nachteil.
    Korrekt, da war im T3 ja so richtig viel Platz. Heute haben wir nur noch die Bettwäsche/Schlafsäcke oben, das geht auch mit dem hochgeklappten Bett. Allerdings Koffer/Kisten/Zeugs geht nicht mehr und muss unten bleiben. Dafür haben wir uns inzwischen einige Kisten besorgt, dann ist auch aufgeräumt. Und beim neuen hast du jetzt die Möglichkeit, Geraffel unter die Liegefläche zu räumen: ganz klarer Vorteil des Frontmotors.

    - Aufstelldach
    Bei der Vorführung durch den Verkäufer fuhr das el. Dach nur fahrerseitig wieder ein.
    Dass das Ding nicht komplett kaputt ging hatte der Verkäufer mir zu verdanken, da ich ganz laut STOOOOPPP gebrüllt habe. Den linken Antrieb hat es nicht interessiert, dass der rechte streikt.
    Klarer Konstruktionsfehler, der einen massiven Schaden hervorrufen kann.
    -> für mich ein absolut unsinniges Extra, das ich definitiv nicht haben möchte, zumal das elektrische Dach auch noch superlangsam ist. Brauch ich nicht, will ich nicht.
    Jaja, das elektrohydraulische Aufstelldach... Kannst ja hier im Forum mal suchen, da kannste Tage/Wochen/Monatelang lesen. Ich weiß auch nicht, wer auf so etwas gekommen ist. Manuell ist meiner Meinung nach besser, da geht dann auch nicht so schnell etwas kaputt. Ich habe zwar auch das automatische, verstehe den Sinn aber net so ganz. Ich hatte bei meinem ersten Dicken auch ziemliche Probleme mit nicht hoch- oder runterfahren. Beim aktuellen war bisher alles okay. Allerdins warte ich irgendwie immer auf ein Problem... Nachdem es jetzt mit dem T6 auch einen vollausgebauten mit manuellem Dach gibt, sehe ich das als klaren Vorteil. Nur gibt es dabei wieder kein drittes Fenster in der Zeltfront, zumindest war das so als ich das letzte Mal geschaut habe. Das empfinde ich als klaren Nachteil gegenüber dem automatischem Dach. Ich habe gerade drei Fenster drin und genieße es sehr, in (fast) alle Richtungen rausschauen zu können.

    - Noch mal Dach
    Ich habe für Urlaubsfahrten auf dem hinteren Teil vom T3 Dach eine breite, dafür nicht zu lange Box auf einem selbst gebauten Träger. Ließe sich diese auch auf dem mechanischen Cali-Dach problemlos anbringen?
    Damit ich das komplett unterstützungslose Dach vom Joker auch mit Dachlast gut aufstellen kann, habe ich seitlich Gasdruckfedern nachgerüstet.
    Der Cali hat ja seitlich schon Gasdruckfedern. Diese müssten doch eigentlich durch etwas stärkere Federn ersetzt werden können oder nicht?
    Da kann ich dir nicht weiterhelfen, ich habe keine Box drauf. Geht aber, musst mal suchen. Hier haben einige entsprechende Dachträger draufgesetzt, manchmal mit schönen Lösungen zum Dach oben halten, wie z.B. Besenstiele.

    - Kühlschrank
    wenn ich richtig gelesen habe, wird dieser ausschließlich rein elektr. betrieben, d.h. mehrere Tage autark stehen und kühlen ist nicht drin, richtig?
    Der olle Elektrolux im Joker kann wahlweise per Schalter mit 230V oder Gas und während der Fahrt (vernachlässigbar) mit der Zweitbatterie betrieben werden.
    Wer längere Zeit ohne Strom campen möchte, muss also wohl ab dem 2. oder 3. Tag warmes Bier trinken, oder? Katastrophe! ;-)
    Du hast ganz klar Recht: warmes Bier geht gar nicht. Allerdings kühlt der Kompressor im T6 deutlich besser als der Absorber im T3. Nachteil ist, dass er nicht mit Gas funktioniert. Aber ohne Landstrom hält er 3-4 Tage bei ca. 30° Außentemperatur, danach wird's eng mit Saft aus den beiden Camper-Batterien. Ich hatte bisher noch keine Problem, weil ich dann immer wieder auf einem CP mit Landstrom nachladen konnte. Der Kühschrank zieht immer aus den Batterien, und die bekommen ihren Strom aus der Steckdose, sofern angeschlossen. Wenn du länger ohne Landstrom stehen willst, musst du wohl über Solar-Panels nachdenken.

    - Verfügbarkeit / Preise
    Die Preise... ein Thema für sich. Der Cali ist ja so dermaßen preisstabil, das sind echte Liebhaberpreise. Califahrer sind eben doch irgendwie verrückt (Virus). Die sind in den letzten Jahren eher gestiegen als gefallen. Ich glaube auch nicht daran, dass sich das kurzfristig ändern wird. Dafür machst du aber auch nichts kaputt, solltest du den Cali dann doch mal wieder verkaufen wollen. Ich hatte meinen gerade mal 10T unter EK verkauft, als ich ihn im Alter von 10 Jahren abgegeben habe.

    Mir macht der Cali inzwischen dermaßen viel Spaß und ich möchte ihn nicht mehr hergeben. Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen. Der neue hat genauso Vor- und Nachteile, wie auch schon der T3 - eben andere.

    Viele Grüße,
    Mario

  3. #3


    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    11
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    immer BMW E30 und seit 2004 Westi Joker T3 mit Klappdach

    Interessen
    Bus, Camping, Bayern, Skandinavien

    Fahrzeug
    T6 Interessiert

    Farbe
    -

    Motor
    -

    Zugelassen als
    -

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hi Mario,

    wow, tolle Antworten, danke.
    Ja, einmal Bulli, immer Bulli stimmt auf jeden Fall. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, nur einen PKW zu haben.
    Wie das mit meiner Planung (und Finanzierung) weitergeht, wird sich zeigen. Einige Bedenken konntest Du ja schon ziemlich entkräften und andere Details lassen sich sicher auch elegent lösen.
    Man muss eben etwas Kreativität zeigen. Im T3 habe ich auch vieles verändert oder angepasst, damit der Bus noch besser nutzbar wurde. Von nachgerüsteten hinteren Gurten über die Dachaufsteller bis zum anderen Motor.

    Ich werde hier mal einige Stunden lesend zubringen und schauen, was sich die anderen Califahrer alles so haben einfallen lassen.
    Es scheint ja ein sehr lebendiges Board zu sein, das ist super.

    Schöne Grüße

    Dirk

  4. #4
    Avatar von ibgmg
    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.507
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Biografie
    Stromer ST2 S-Pedelec , R&M Delite Pedelec

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    10. 2016

    Modelljahr
    H

    VIN
    04xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L OTTO TSI 150KW

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    Edition, LED, Sperre, AHK, DiscoverMedia+, Dynaudio, Markise, ACC, ParkPilot/RFK, Alcantara, Chrompaket.

    Umbauten
    Goldschmitt 4-Kanal LFW, Auto-Level, Auflastung 3.300kg, Tettsut Nero 8,5x18" ET45, Calidrawer 800, bald Polyroof Ausstellfenster, BearLock, Brandrup IsoTop Mark IV, iXtend Pad+iXtend u.a. 220Wp Solaranlage ala ibgmg.

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Zitat Zitat von Hügi Beitrag anzeigen
    Interessant werden für uns vermutlich EU-Modelle die 1-2 Jahre alt sind. Ich bin gespannt, wie sich solche Autos dann preislich einsortieren.
    Hallo

    Ja, Cali und die Preise. Mach dir da keine Hoffnungen, der EU-Cali wird genauso hochpreisig als Gebrauchter einsortiert wie der vom deutschen Händler. Cali kann man im Grunde nur neu kaufen, am besten als EU-Fahrzeug oder auf der F.re.e gekauft.
    G r u ß . M a r k u s
    .....................................
    Super


  5. #5

    Registriert seit
    24.10.2016
    Ort
    TS
    Beiträge
    115
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    Audi A6, T4 Camper, BMW 320d, T6 Cali

    Interessen
    Berge, Skifahren, Vereinsmeierei

    Beruf
    frag mich

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    17.03.2017

    Modelljahr
    H

    VIN
    10xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    EDITION, AHK, Climatronic, ACC 160km/h, Dämmglas, Zuzieh. Seite & Heck, Licht und Sicht, Luft-Standh., Diff.-Sp., BergAb, DM+, 80l, Stabi verst., PDC RearV. 18" Palmerston VCDS HEX+CAN verfügbar, bei Bedarf einfach PN.

    Umbauten
    Battery Sense von Ctek für die Aufbau-Batterien, PortaPotti Lagerung, Regalausbau für Camperschränke

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hi,

    gerade wenn du kein hydraulisches Aufstelldach möchtest, würde ich vielleicht eher mit einem COAST liebäugeln.
    Der Nachteil hier ist jedoch dass du keine Doppelverglasung bekommst, die gibt es nur im OCEAN, bei dem kannst du dafür die Hydraulik nicht wegkonfigurieren. Also einen Tod musst du sterben.

    Und Obacht: Dämmglas ist nicht Doppelverglasung, da bin ich drüber gestolpert.

    Dein T3 Joker müsste ja Doppelverglasung haben.

    MfG
    VCDS HEX+CAN und T5.1/T5.2/T6 Reparaturleitfäden/SSP/Schaltpläne verfügbar, bei Bedarf einfach PN.
    Ein Auto ohne Allrad-Antrieb, kann nur eine Notlösung sein!


  6. #6


    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    11
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    immer BMW E30 und seit 2004 Westi Joker T3 mit Klappdach

    Interessen
    Bus, Camping, Bayern, Skandinavien

    Fahrzeug
    T6 Interessiert

    Farbe
    -

    Motor
    -

    Zugelassen als
    -

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Auf den Coast hab ich mich innerlich eh schon festgelegt, gerade wegen der für mich unsinnigen Extras beim Ocean. Über die Isofenster mache ich mir nicht wirklich Sorgen. Der Joker hat zwar die doppelten Isofenster aber ob die zwingend gebraucht werden, na ja. Zur Not muss eben abends die Standheizung etwas laufen, denn die hätte ich ganz gerne, da ich ja drauf spekuliere, doch auch mit der Familie mal wieder nach Skandinavien zu fahren.
    Was die Preise angeht, da kann man wohl nur abwarten und beobachten.

  7. #7

    Registriert seit
    21.12.2016
    Ort
    nördlich von Berlin
    Beiträge
    34
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Wassersport, Radfahren, Reisen und der heimische Garten

    Beruf
    hab ich

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    Mai 2017

    Modelljahr
    H

    VIN
    16xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    LSH mit FB, Climatronik, Parkpiepser mit Kamera, ACC 160, Sitzheizung, AZV, Reserverad, Stabis verstärkt, Markise

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hallo Hügi,

    beim Vergleich zum T3 kann ich hier leider nicht mitreden. Da beschränkt sich meine Erfahrung auf ein Jahr Wehrpflicht bei Y-Reisen und das war seiner Zeit doch eher rustikal veranlagt 😉.

    Zum Thema Dach: wir hatten mal, bei der Übernahme eines Miet-Cali, eine ähnlich beeindruckende Vorführung der Dachhydraulik erleben müssen. Bei Regen, und deshalb auch bei geschlossenen Türen und Fenstern, hatte uns der Verkäufer stolz das Dach vorgeführt. Den Rest kann sich jeder denken. Der Balg hing noch halb draußen, das Dach mittig geknickt aber die Hydraulik hat souverän geschlossen. Auch deshalb wollten wir nur das manuelle Dach. Außerdem bringt es auch noch sehr nützliche Haken und eine "Handtuchstange" mit.

    Wir haben uns bei der Werksabholung gleich die originalen Dachträger aus dem Teileshop gekauft und fahren darauf gelegentlich unser Kanu durch's Land. Ich habe die Träger selbst zwar noch nicht gewogen, das Boot alleine bringt aber schon 40 kg auf die Wage. Die Last ist gleichmäßig auf dem Dach ausgerichtet und die Gasdruckdämpfer halten es gut oben. Jedenfalls solange keine Windlast oder andere Kräfte dazukommen. (deshalb haben wir es zum Schlafen bisher lieber runter genommen)
    Wenn du also deine Dachbox Richtung Heck platzierst, sollte da sogar noch mehr drin sein.

    Gruß Frank

  8. #8

    Registriert seit
    15.02.2016
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    29
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Biografie
    R4, Polo, Golf1/2, Espace, Galaxy, T4 Cali, T5.1 Cali

    Interessen
    Reisen, Ski, Photographieren

    Beruf
    (Un)ruhestand

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    30.03.2015

    Modelljahr
    F

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Night Blue

    Getriebe
    6 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 103 KW BMT

    Zugelassen als
    PKW

    Extras
    Markise, Xenon, AHK-Vorb., LM Felgen, WR 215/60 17 auf Stahl

    Umbauten
    Originlveloträger vom T5.1

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Hallo, vielleicht off topic,

    Meine Erfahrungen mit dem elektrohydraulischen Dach sind nicht dermassen negativ; ich hatte mehr Einklemmer des Zelts mit dem manuellen Dach des T4 (6 Jahre/200 000 km).
    Mit dem ersten T5 (2007-2015 auf 220 000 km ) gab es nicht ein einziges Problem der Elektrohydraulik, wobei ca. 250mal das Dach geöffnet und wieder geschlossen wurde.
    Der aktuelle T5 (2015, 115 000 km) hatte leider auch das Problem des einseitigen Absinkens vorne rechts, was weitestgehend auf Garantie (Austausch der gesamten Hydraulik) behoben wurde. Gelegentlich tritt das einseitige Absinken, wesentlich geringer, sowohl links wie rechts auf und ich habe mir angewöhnt, das Dach einige Sekunden runterzufahren und dann wieder nach oben, falls die automatische Anpassung noch nicht eingetreten ist. Trotz dieses Aergernis möchte ich KEIN manuelles Dach mehr.

    Gruss
    Rolf

  9. #9

    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    30
    stellt Stellplatz?
    -

    Interessen
    Segeln, Mountainbike, vw Bus

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    10.03.2017

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Ocean

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    6 Gang Frontantrieb

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    LED-Licht, Ahk, Discover Media Pro, Klimaautomatik

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Servus!

    Den T3 Westfalia kenne ich nur aus meiner Kindheit - aber zum T6 kann ich folgende Erfahrungen beitragen:
    Das hydraulische Dach ist unnötig, aber bisher problemlos. Der Gedanke an teure Reparaturen im Alter bereitet mir auch etwas Bauchweh.
    Die geringe innenhöhe ist mir aufgefallen.
    Nicht mehr missen möchte ich das Isolierglas. So kondensiert nichts an der Scheibe und man hat freien Blick nach draußen.

    Viele Grüße
    Leo

  10. #10

    Registriert seit
    24.10.2016
    Ort
    TS
    Beiträge
    115
    stellt Stellplatz?
    -

    Biografie
    Audi A6, T4 Camper, BMW 320d, T6 Cali

    Interessen
    Berge, Skifahren, Vereinsmeierei

    Beruf
    frag mich

    Fahrzeug
    T6 California

    Erstzulassung
    17.03.2017

    Modelljahr
    H

    VIN
    10xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Coast

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2.0L CR 150 KW BMT

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    EDITION, AHK, Climatronic, ACC 160km/h, Dämmglas, Zuzieh. Seite & Heck, Licht und Sicht, Luft-Standh., Diff.-Sp., BergAb, DM+, 80l, Stabi verst., PDC RearV. 18" Palmerston VCDS HEX+CAN verfügbar, bei Bedarf einfach PN.

    Umbauten
    Battery Sense von Ctek für die Aufbau-Batterien, PortaPotti Lagerung, Regalausbau für Camperschränke

    AW: Vom T3 Joker zum T6 Cali? - viele Fragen

    Also wie du siehst eine wirkliche Entscheidungshilfe ist das Board nicht.
    Als Informationsquelle ist es super, aber abwägen und die Entscheidung findest du wohl hier nicht ...

    Ging mir auch mal so... 1000 Meinungen und gute Ratschläge und dann steht man da

    Wahrscheinlich ist das beim Bully wie mit dem Hausbau. Mann muss es mindestens zweimal gemacht haben bis alles passt.
    Den zweiten T6 den du dann kaufst der ist perfekt ...

    MfG
    VCDS HEX+CAN und T5.1/T5.2/T6 Reparaturleitfäden/SSP/Schaltpläne verfügbar, bei Bedarf einfach PN.
    Ein Auto ohne Allrad-Antrieb, kann nur eine Notlösung sein!


Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cali T6, viele Fragen
    Von roadrunner im Forum T6 Diskussionen, Infos und Lösungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 16:55
  2. Island mit 2WD - viele Fragen...
    Von DerSalzmann im Forum Reisevorhaben
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 11:15
  3. Winterreifen/-felgenkombi 17'' oder 18'' , grau oder schwarz..viele Fragen
    Von direx im Forum VW California Diskussionen, Infos und Lösungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.11.2014, 13:55
  4. welche Standheizung im Comfortline.? Fragen, Fragen, Fragen
    Von Spiderpig im Forum T5.2 Luftstandheizung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 15:14
  5. Komfortschlafauflage viele Fragen???
    Von holzwurm70 im Forum VW California Betten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 19:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •