logo sandy
Seite 1 von 18 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 180

Thema: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

  1. #1
    Moderator Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Hallo,

    ganz à la Mopedjunkie möchte ich hier meinen Beitrag rund um das Thema Solar beisteuern, so einiges an seinen Beiträgen (und natürlich auch die Ideen von vielen anderen!) rund um das Thema Solar haben mich inspiriert und nachdem es nun Monate in mir gebrodelt hat wollte ich nun selbst Hand anlegen. Naja, um ehrlich zu sein, Bernd_S verfazzt sich 5 Wochen nach Griechenland, Tom fährt schon früher nach Dömitz und ich kann es kaum aushalten vor Tatendrang.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass hier einer etwas von mir lernen kann (ausser wie man es vielleicht besser macht) da ich, wenn es um Autos geht, kaum etwas Zerstörungsfrei hinbekomme. Ich habe weder die Werkzeuge noch die spur einer Erfahrung, ihr werdet sehen

    Chris

    PS: ATTACKEEEE
    Geändert von pupsili (29.07.2015 um 21:37 Uhr)

  2. #2
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Vorhaben:

    Ich möchte wegen anstehendem Fahrzeugwechsel das ganze Rückbaubar installieren bzw. wenn nötig mitnehmen, daher kommen die Panels nicht fest auf das Dach. Ausserdem habe ich mich in den letzten Jahren, wann immer es möglich war, in den Schatten gestellt - was ebenfalls gegen eine fixe Installation auf dem Dach spricht.

    Eigentlich wollte ich den Regler und das Display im Heckschrank montieren, mitterweile habe ich für das Display für einen neuen Platz entschieden. Der Regler wird auf ein Blech montiert und per Klett an der Schrankwand fixiert. An den Regler werden die beiden 50cm Verlängerungskabel angeschlossen und hängen lose aus dem Schrank. Daran kommt das 10 Meter Verlängerungskabel das durch die Heckklappe an die Panels geführt wird. Kommen beide Panels zum Einsatz, wird ein Y-Kabel benutzt, ansonsten geht das Verlängerungskabel direkt an die Panels. Der Kabelquerschnitt behindert die Heckklappe nicht, vorsorglich werde ich aber trotzdem eine transparente Folie anbringen um Kratzer zu vermeiden.

    Ich habe bewusst vorgefertigte Kabel bestellt, ist zwar etwas teurer, aber für mich weniger zeitlicher Aufwand.


    Meine Einkaufsliste:

    2x Lensun® 100W 12V Fiberglass Black Flexible Solar Panel gekauft bei LENSUN Werden nicht mehr benötigt siehe Update in Beitrag #39
    2x Offgridtec 100W 12 V Hochleistungs-Solarmodul, Back-Contact, Schwarz, gekauft bei AMAZON
    1x VOTRONIC Solar-Regler MPP 250 Duo Dig. gekauft bei AMAZON
    1x VOTRONIC LCD-Solar-Computer S gekauft bei AMAZON
    1x VOTRONIC Temperatur-Sensor gekauft bei AMAZON
    2x MC-4 Verbindungskabel 50cm 6mm² gekauft bei AMAZON. Werden nicht mehr benötigt siehe Update in Beitrag #10
    2x MC-4 Verbungdungskabel 5 Meter 4mm² gekauft bei AMAZON. Ersetzt die 50cm Kabel
    2x MC-4 Y-Verteiler gekauft bei AMAZON
    2x MC-4 Verlängerungskabel 10m 6mm² gekauft bei AMAZON
    1x Sicherungshalter 20A gekauft bei AMAZON. Habe den Artikel zurückgeschickt da der angegebene Querschnitt in der Beschreibung nicht 6mm² sondern gefühlt 2-2,5mm² ist.
    1x Sicherungshalter 20A gekauft bei CONRAD, diesmal mit echten 6mm² im Querschnitt.
    10m 6mm² in je Schwarz und Rot für die In-Car-Verkabelung gekauft bei AMAZON ROT und SCHWARZ

    Gesamt: ~960€



    Zusätzlich kommt natürlich noch allerhand kleinmist wie Schrumpfschläuche (ROT und SCHWARZ), Kabelbinder, Alublech (für die Halterung des Reglers) etc. Sollte noch etwas dramatisch an Kosten hinzukommen, werde ich das hier einfügen.

    Liste der Teile die bisher kaputt gingen (wird jeweils aktualisiert):

    2x Spreizdübel aus der C-Säule: Teilenummer 7H0 867 299 und je nach Farbe dann noch: 01C (schwarz), 3U6 (artgrey), 71N (anthrazit), Q70 (hellbeige), Y20 (perlgrau) DANKE ERIK!
    Geändert von pupsili (11.08.2015 um 19:31 Uhr)

  3. #3
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Teil 1: Votronic LCD-Solar-Computer S an die C-Säule

    Ursprünglich wollte ich das Display neben dem Regler im Heckschrank montieren, zwecks einfacherem Rückbau. Den Heckschrank aufsägen kam für mich überhaupt nicht in Frage aber nachdem ich bei Bernd_S und anderen das Display in der C-Säule gesehen habe, wollte ich das eigentlich auch so haben (*protz*protz* ).

    Das heutige Ziel ist die Montage des Solar-Computer S (Rot markiert) an der C-Säule inkl. das Anschlusskabel (Roter Pfeil) für den Regler in den Küchenschrank zu bekommen (von dort geht es dann in den Heckschrank in einem anderen Post).

    2015-07-30_094140.jpg

    Zuerst musste die Verkleidung der C-Säule runter. Der Schritt hat mich einiges an ÜBERWINDUNG gekostet da ich NOCH NIE irgendwelche Teile an meinem Auto (bewusst) abgerissen habe! Man greift die Verkleidung beherzt rechts und Links und zieht sie mit etwas Kraft einfach zu sich, es hört sich gruselig an aber mit einem Ruck ist das Teil ab und hoffentlich die Klipse noch drann.

    C-Saeule.JPG

    Das ganze war jedoch einfacher als gedacht. Der Platz dahinter ist nun wirklich nicht prickelnd, ein einem anderen Beitrag habe ich gelesen dass man die geklippste Schutzplatte der Platine entfernen muss um das Display einbauen bzw. die Verkleidung wieder anbringen kann. Ich habe mir die Stelle mit dem meisten Platz ausgesuch und entsprechend an der Verkleidung angezeichnet.

    Zuhause fix die Bohrschablone fixiert, die 4 Löcher gekörnt und mangels 8er Holzbohrer mit einem 5er vorgebohrt. Mit einem 8er Betonbohrer die 4 Löcher noch kurz erweitert und dann mit der Stichsäge das Teil ausgeschnitten.

    IMG_5771.JPG IMG_5773.JPG IMG_5774.JPG
    IMG_5776.JPG

    Grosses Kino, das Runde passt nicht ins Eckige, nachsägen!

    IMG_5777.JPG IMG_5778.JPG

    GREAT SUCCESS BABY! Es passt, jedoch 1mm mehr und die Schrauben hätten ins leere gegriffen.

    IMG_5779.JPG

    Zurück ins Auto, Drama Teil 1!

    Um das Kabel runter in den Schrank zu bekommen müsste ich die untere Verkleidung demontieren, leider dreht der Sechskant durch und was immer ich versuchte, die Schrauben wollten sich nicht bewegen. Mir ist dann irgendwann der Ar*ch geplatzt und ich habe die beiden Schrauben mit brutalstmöglicher Gewalt herausgerissen. Apropos, kann man die bestellen? Teilenummer?

    IMG_5780.JPG IMG_5840.JPG

    Brotzeit! (Keine Ahnung um welches Tier es sich hier handelt - Rita hat gekocht!)

    IMG_5781.JPG

    Nach dem Frustfressen ging es dem Kabel an den Kragen. Nach ewiger Fummelei wollte das Kabel einfach nicht runter in den Schrank, mit einem Schraubendreher habe ich das Blech etwas zur Seite gedrückt und endlich rutsche der Stecker hinter die Verkleidung und konnte es dann durch den linken Schrank ergreifen. Wichtig: unbedingt den Western Stecker mit Isolierband umwickeln, sollte sich der Stecker irgendwo beim zurückziehen verhaken, bricht garantiert die Plastiknase ab.

    IMG_5841.JPG IMG_5842.JPG

    Jetzt noch das obere Ende mit dem Display verbinden, und die Verkleidung drauf!

    IMG_5844.JPG

    Done! Unglaublich. Wäre ich jetzt calimerlin hätte ich laut "Sche*ss die Wand an!" geschrien

    PS: Der Deckel vom Kühlschrank schlägt nicht am Display an!

    IMG_5845.JPG
    Geändert von pupsili (30.07.2015 um 08:46 Uhr)

  4. #4
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    So, in der Zwischenzeit habe ich die Grundplatte für den Regler gebastelt. Einfaches Aluminium mit 4 Gewinden, die Platte ist etwas grösser als der Regler da ich vielleicht noch eine Zugsicherung anbringen will. Ausserdem habe ich keine Ahnung wie warm der Regler im betrieb wird, vielleicht wird so ja mehr Wärme abgeführt. Who knows.

    IMG_5926.jpg IMG_5930.jpg

    Auf der Rückseite habe ich das Klettband angebracht, zuvor natürlich mit Alkohol alles schön geputzt damit der Kleber auch schön hält.

    IMG_5928.jpg

    Verwendet habe ich den 3M Dual Lock 3550 (AMAZON), beim ankleben bin ich etwas verrutscht und habe ihn kaum löschen können. Heftiges Zeug. Das Klett selbst hält bombig, konnte den Regler später als er montiert war kaum abziehen.

    Chris
    Geändert von pupsili (18.08.2015 um 14:14 Uhr)

  5. #5
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Wir erinnern uns, nachdem das Display montiert war habe ich das Anschlusskabel im linken Küchenschrank liegen lassen, wir benötigen den Stecker aber ich Heckschrank. Ich habe elendig lange Threads durchgeackert um zu erfahren wie man am besten den Weg dorthin findet. In einigen Beiträgen habe ich gelesen dass es um den Kühlschrank herum zwar frickelig aber machbar wäre oder aber das es einen Kabelkanal im Boden gibt. Ich habe gefühlte 2 Stunden herumprobiert bei bestimmt 10 Kippen, alles war irgendwie K*cke und ich war kurz davor den Sche*ss zu lassen und in die Caliklinik zu fahren.

    Dan ist mir aber ein Spalt zwischen Küchenschrank und Karosserie aufgefallen, da ich mit meinem Mostkopf nicht bis an die Schrankwand komme habe ich mal das Handy reingehalten und meine Chance gewittert.

    IMG_5873.jpg

    Glücklicherweise sind wir in der Firma mit Draht gesegnet, also fix 2m davon abgeschnitten und in die Schrankwand gesteck. Nach etwas fummelei habe ich wohl die richtige Stelle gefunden (es ist ja Dunkel da drinn + keine Haare drumrum )


    IMG_5875.jpg

    Da isser ja!

    IMG_5876.JPG IMG_5880.JPG

    Am anderen Ende dann fix einen Schlaufe gebogen, das Kabel mit Gewebeband fixiert und durchgezogen! Vorher habe ich aber noch das Kabel mit einem Kabelbinder fixiert damit ich es nicht zu weit ziehe und das Kabel zum Display hoch unter spannung steht.

    IMG_5904.JPG IMG_5883.JPG

    Et voilà - das Leben ist wieder schön!

    IMG_5900.JPG

    Jetzt noch kurz hinter der Plastikabdeckung des FI-Schutzschalter durchgezogen, ebenfalls wieder mit Draht.

    IMG_5902.JPG

    *Bazeng* what a peace of cake!

    Chris

  6. #6
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Wir sehen uns nun mal das Anschluss-schema von Votronic an

    schema.jpg

    Leitung 1 haben wir schon verlegt, kommen noch 2, 3 und 4.

    Ich habe mal jeweils 3 Meter von dem Schwarzen und Roten 6mm² abgeschnitten und mit dem Temperatursensor einen kleinen "Kabelbaum" gebastelt. Den Anfang des Kabels (KABELSCHUH des Temperatursensors! Den braucht man an der Batterie) schön eingelullt mit Klebeband damit es überall schön durchflutscht.

    IMG_5905.JPG IMG_5914.JPG

    Ich habe wirklich keine Ahnung wieso der Heckauszug auf den Bildern so siffig rüberkommt, in real sieht er nicht so schlimm aus! Schwöre!

    Zuerst habe ich das Ende welches an dem Regler angeschlossen wird (merke, nicht das mit dem Kabelschuh!) hinter der Plastikabdeckung des FI-Schutzschalter durchgefummelt und den rest am Wassertank vorbei an die Batterie (es ist hilfreich wenn man die zuerst herausnimmt ). Während dich so am fummeln war habe ich mir das Anschluss-schema nochmal angesehen und prompt stach mir die Leitung ins Auge für die Starterbatterie - VERGESSEN! Also habe ich nochmal fix die restlichen 7 Meter des Roten Kabels hinter dem Küchenschrank durchgezogen und das lange Ende aufgerollt im Küchenschrank liegen lassen (das Kabelende isoliert!). Da ich keine Ahnung habe wie ich vom Küchenrank in den Motorraum komme, lasse ich das Kabel erstmal dort liegen.

    IMG_5915.JPG IMG_5920.JPG IMG_5923.JPG

    Von der Länge her passte alles und ich habe die Kabelenden die am Regler montiert werden mit Aderendhülsen versehen. Leitung 2 und 3 wurden mit 6mm² Hülsen versehen, die Leitung für die Starterbatterie mit einer 2,5mm² Hülse, da es sich aber um ein 6mm² Kabel handelt habe ich den Querschnitt mit einem Seitenschneider entsprechend verringert und alle 3 Hülsen zusätzlich verlötet. Verlöten muss man die Hülsen eigentlich nicht aber es soll ja Leute geben die Pferde vor einer Apotheke haben kotzen sehen. Die hochbegabten Autoschrauber und Elektrospezies bekommen jetzt wahrscheinlich das kalte grausen.

    IMG_5933.JPG

    Dann habe ich den Regler angeklebt damit ich die Kabel schonmal anschliessen kann, zusätzlich noch einen Kabelschlauch um die Kabel gelegt damit es etwas schicker aussieht und die Kabel schützt

    IMG_5931.JPG IMG_5932.JPG

    Der Regler wird jetzt angeschlossen. Habe lange überlegt ob ich zuerst die Batterie und dann den Regler anschliessen soll oder umgekehrt. Habe mich dafür entschieden zuerst den Regler anzuschliessen und danach die Batterie. Warum? Kein plan.

    IMG_5938.JPG

    Danach habe ich Ringkabelschuhe an die Kabelenden an der Batterie montiert. für den Pluspol benötigt man einen 6mm² Kabelschuh mit M8 Öse, für den Minuspole reicht M6. Sche*sse ist das aufregend. Zuerst wollte ich die Schraube vom Pluspol mit einer Kombizange öffnen, hat sich sofort gerächt weil das Teil aus Keramik sofort splitterte. Mit einer entsprechenen Nuss und Ratsche ging es dann ohne Probleme. Ausserdem habe ich am Plusplol den Kabelschuh des Temperaturfühlers montiert.

    IMG_5939.JPG IMG_5940.JPG

    Nachdem alles verkabelt war hörte man den Regler hochfahren, erster check am Display

    IMG_5942.JPG

    ES FUNZT! Natürlich sind ja noch keine Panele angeschlossen daher kann im Display natürlich noch nicht viel stehen! Wenn man durch die Optionen schaltet, zeigt es jedoch die aktuelle Batterispannung an.

    Chris

  7. #7
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Es hätte so schön sein können! Schauen wir uns noch einmal das Anschluss-schema des Regler an

    schema.jpg

    Die Fachmänner unter euch haben sich bestimmt schon gewundert - genau - wir haben die 20A Sicherung zur Batterie vergessen!

    Hier liegt dieses kleine Mistding. Also fix abisolieren, Schrumpfschlauch drauf.

    IMG_5944.JPG IMG_5947.JPG

    Also nochmal alles aufdröseln. Laut Schema sollte die Sicherung an der Batterie montiert werden, keine Ahnung ob das irgendeinen Hintergrund hat, mir wäre es jedoch zu blöd wieder die ganze Karre leerzuräumen nur um eine Sicherung auszutauschen - auch wenn dies im besten Falle nie vorkommen sollte - daher werde ich diese in der Nähe des Reglers montieren. Die Aderendhülse und ca. 20cm vom Kabel abgezwackt, abisoliert und fein verlötet. Blöderweise wurde das Kabel so warm das sich der Schrumpfschlauch zugezogen hat. Tolle Wurst - ordentlich Isolierband tut es ja auch.

    IMG_5948.JPG

    Aderendhülse wieder drauf und wieder am Regler angschlossen.

    Mission done!

    Update:

    Zitat Zitat von Blue-T4 Beitrag anzeigen
    Nochmal zu Deiner 20A Sicherung falls Du es noch nicht geändert hast.
    Die MUß an die Batterie. Wenn Dir dad Kabel durchscheuert, bricht oder warum auch immer und Dir fackelt die Karre ab zahlt Dir keine Vetsicherung der Welt bei dieser Verkabelung.
    Ich werde einen weiter Sicherungsträger bestellen und an der Batterie montieren.

    Update:

    Der zweite Sicherungsträger ist mittlerweile montiert KLICK
    Geändert von pupsili (18.08.2015 um 14:17 Uhr) Grund: TiggPicht

  8. #8
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Die fummerlei an der 3. Batterie ist der CU nicht unbemerkt geblieben, sie hat wild herumgeblinkt und hat Datum und Uhrzeit vergessen. Nachdem ich das neu eingestellt hatte, lief alles wieder wie normal. Während der ganzen zeit hatte ich das Dach offen, dies wusste sie nicht mehr, hat aber auch später beim schliessen des Dachs keine Rolle gespielt.

    IMG_5941.JPG

    Chris

  9. #9
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Verdammt viel Zeit ging dabei drauf mir Gedanken zu machen wie ich die Kabel irgendwie im Schrank befestigen kann. Schrauben und bohren wollte ich nicht. Kabelbinder an der Rückwand konnte man nirgends durchfummeln - also habe ich beschlossen es mit dem losen verlegen zu belassen und nur im "Dach" mit Kabelbindern fixiert (leider habe ich davon kein Bild, wenn ihr aber im Schrank richtung Dach schaut sehr ihr die Stellen.

    Leider ist der Kabelbaum so dick geworden das die Fachböden beim besten willen nicht mehr in den Schrank passen und ich musste eine kleine Ecke von den Aluplatten aussägen. Noch etwas Kantenschutz mit Gewebeband und ab dafür

    IMG_5950.JPG

    Ein 3-fach tusch mit Wilhelm Busch!

    IMG_5951.JPG

    Chris
    Geändert von pupsili (02.08.2015 um 20:23 Uhr)

  10. #10
    Moderator

    Avatar von pupsili
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Raum ES
    Beiträge
    2.257
    stellt Stellplatz?
    NEIN

    Interessen
    Fotografie, Mikrokopter, IT, Kiten, Futtern, Kochen, Musik

    Beruf
    PC Heini

    Fahrzeug
    T5.2 California

    Erstzulassung
    03/2011

    Modelljahr
    B

    VIN
    01xxxx

    Dachform
    Camper Aufstelldach California Comfortline/Trendline

    Farbe
    Candy-Weiss

    Getriebe
    DSG 7 Gang 4Motion

    Motor
    R4 2,0L CR 132KW

    Zugelassen als
    Wohnmobil

    Extras
    Blumenkohlbereinigt, Climatronic, PDC V/H+Cam, Hinterachsdiff., AHK, Stabi verstärkt Zuziehhilfe, Privacy+Folie RNS510 + DynAudio

    Umbauten
    Seikel Desert HD, Auflastung 3.16t und Motorschutzplatte, Azev R 18", Tom's Heckauszug, CaliCap, CaliCave, Dashcam: Vicovation Marcus 3, Heckbox ala Klaus-TDI, Solaranlage ala pupsili, Markisen-Schmusebeleuchtung

    AW: Flexible Solarmodule flexibel um den Cali herum à la pupsili

    Last but not least fehlen mir ja noch die Anschlüsse für die beiden Panele. Ich hatte mir extra 50cm MC-4 Kabel bestellt die ich am Regler montieren wollte und die Panale eingesteckt werden. Da ich eine faule Socke bin wllte ich die Stecker und Buchsen nicht selbst löten sondern zwicke einfach ein Ende ab. Kurze konzentrationsphase ist jedoch unabdingbar - wir benötigen einen Stecker (MINUS) und eine Buchse (PLUS)! Am abgezwickten Ende wieder Aderendhülsen drauf und unnötigerweise auch noch das ganze verlötet

    IMG_5952.jpg

    Am Regler montiert stellte sich wieder die lästige Frage der Zugentlastung die an dieser Stelle wirklich nötig ist. Wieder ging eine Kippe nach der anderen drauf und irgendwann kam ich auf des Rätsels Lösung

    IMG_5954.JPG

    Ich habe einfach einen Winkel aufgesägt damit ich ohne die Schraube vollständig entfernen zu müssen das Teil hinter die Schraube schieben und wieder zuziehen kann. Ich war mir nicht sicher ob am anderen Ende der Schraube nicht eine Mutter lose montiert wurde die beim vollen herausdrehen vielleicht herunterfällt. Kurz vor dem Ende der arbeiten ging Security vor Eleganz!

    Jetzt noch kurz die ganzen Kabel für Panele rein - FERTIG!

    IMG_5957.JPG

    Auf dem letzten Bild fehlen natürlich zwischen dem Y-Stecker und den Reglerkabeln noch die 10 Meter Leitungen, aber so in der Art hatte ich mir das vorgestellt.

    IMG_5959.JPG



    Update:

    Ich werde die 50cm langen MC-4 Kabel durch 5 Meter lange Kabel ersetzen, es macht einfach keinen Sinn da ich sonst 2 Kabelsätze mitschleppen müsste und die Leitung dann unnötig viele Unterbrechungen hat. Die 5 Meter werden im Schrank, fest am Regler montiert, aufgerollt gelagert. Da am Panel auch noch 1 Meter Kabel vorhanden ist reicht mit das um die Panele rund ums Auto zu platzieren. Und für Notfälle habe ich dann noch die 10 Meter Verlängerung.
    Geändert von pupsili (03.08.2015 um 09:19 Uhr)

Seite 1 von 18 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. T5 Schiebesitz / Einzelsitz verkehrt herum
    Von svjanson im Forum T5.1 Diskussionen, Infos und Lösungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2016, 16:18
  2. Ablagekorb flexibel über Spüle oder Schiebetür
    Von Calli T5 im Forum Selbstgemachtes
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 12:06
  3. Flexible Solarmodule auf dem Cali-AD à la mopedjunkie
    Von mopedjunkie im Forum VW California Elektrik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 08:28

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •